„Was ich will,
das kann ich!“
Ada-Lovelace-Projekt > Standort Bingen > Informationen für Schülerinnen

Informationen für Schülerinnen

Was ist eigentlich dieses MINT?

Die Abkürzung MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. In vielen MINT-Berufen arbeiten wesentlich mehr Männer als Frauen. Das würden wir gerne ändern, indem wir jungen Mädchen schon während ihrer Schulzeit zeigen, wie spannend MINT-Themen sind und welche aufregenden Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten es in diesen Bereichen gibt.

DSCN1676

Die Roboterdame „Roberta“ kannst du selbst zusammenbauen und programmieren

 

Wie kann ich beim Ada-Lovelace-Projekt mitmachen?

An vielen Schulen in Rheinland-Pfalz bieten wir regelmäßig Arbeitsgemeinschaften an, die Dir spannende Einblicke in die MINT-Fächer ermöglichen. Hier findest Du eine Liste aller Schulen im Raum Bingen, die schon mit uns zusammenarbeiten.

Mach Dir keine Sorgen, falls Deine Schule nicht auf der Liste steht. Sprich doch einfach mal Deine Lehrerin oder Deinen Lehrer darauf an, ob eine MINT-AG nicht auch an eurer Schule eine gute Idee wäre. Sie können sich dann mit uns in Verbindung setzen.

Schülerinnen am löten

Schülerinnen lernen beim Blinkstern-Workshop, wie man mit einem Lötkolben arbeitet

Unabhängig von Schulen bieten viele unserer Standorte Sommerakademien, Schnuppertage in Betrieben und interessante Themenworkshops an. Oft finden diese an Universitäten oder Hochschulen statt, sodass Du schon mal „Studiumsluft“ schnuppern kannst. Während der Veranstaltungen lernst Du nicht nur viel Neues, sondern triffst andere Mädchen in Deinem Alter, die die gleichen Interessen haben wie Du.

20150716_084750

Schülerinnen erforschen beim Workshop „Energie in Wissenschaft und Forschung“ Stoffeigenschaften und Wärmeleitung

 

Falls Du Lust bekommen hast, an einer Veranstaltung teilzunehmen, findest Du hier alle aktuellen Termine. Bestimmt ist auch in Deiner Nähe etwas Spannendes dabei! Oder besuch uns doch mal bei Facebook und Twitter

 

Wer leitet die AGs und Workshops?

All unsere Veranstaltungen werden von jungen Frauen betreut, die selbst gerade in einem der MINT-Bereiche eine Ausbildung machen oder studieren. Viele von ihnen sind nicht viel älter als Du und stehen selbst erst am Anfang ihrer Karriere. Das heißt, sie wissen aus eigener Erfahrung, welche Sorgen Du Dir bezüglich Deiner beruflichen Zukunft machst. Daher stehen sie Dir gerne als persönliche Ansprechpartnerin für Fragen rund um Studium und Ausbildung zur Verfügung.

IMG_3020

Gespannt warten die Teilnehmerinnen des Workshops „Wechselblinker und Blinksterne löten“ darauf, dass es losgeht

Während der Workshops erzählen die Mentorinnen von ihren eigenen Erfahrungen in der MINT-Branche und geben Einblicke in die Arbeits- bzw. Studiumswelt. Vielleicht erfährst Du so von Berufen oder Studienfächern, von denen Du noch nie gehört hast. Uns ist wichtig, dass Dir unsere Veranstaltungen dabei helfen, Deine persönlichen Stärken zu entdecken und zu fördern und so Dein Vertrauen in Dich und Deine Fähigkeiten zu stärken.

Mädchen und Mentorin beim Ultraschall

Eine Mentorin erklärt ein Experiment zum Thema Ultraschall

Falls Du noch Fragen hast, kannst Du Dich an Ute Rößner, die Projektleiterin des Standorts Bingen, wenden. Sie wird Dir gerne weiterhelfen oder Dich beraten. Für allgemeine Fragen kannst Du Dich gerne auch an die Zentrale Koordinierungsstelle in Koblenz wenden.